Suche   

Trio Jean Paul zu Gast beim nächsten Rathauskonzert
 


Das Trio Jean Paul, das am Freitag, den 16. Februar bei den Rathauskonzerten gastieren wird, gehört zu den profiliertesten Kammermusik-Ensembles der Gegenwart und begeistert sein Publikum seit über zwei Jahrzehnten auf den internationalen Konzertpodien. Zu den Auftritten der jüngsten Spielzeiten gehören Konzerte im Wiener Konzerthaus, in der Berliner und Kölner Philharmonie, im Palais des Beaux Arts Brüssel, in der Glocke Bremen, der Wigmore Hall London, der Tonhalle Zürich und der Laeiszhalle Hamburg sowie bei der renommierten Sociedad Filarmónica in Bilbao, der Gulbenkian Foundation Lissabon und im Liceo de Cámara in Madrid. Regelmässige Tourneen durch die USA und Kanada sowie Konzertreisen in alle Kontinente bestätigen den Ruf des Ensembles.

Der Pianist Eckart Heiligers wurde in Kleve geboren und studierte bei Karl-Heinz Kämmerling in Hannover und Leon Fleisher in Baltimore, USA. Er war Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes, des DAAD und des Deutschen Musikwettbewerbs sowie France Graage Performance Scholarship. Eckart Heiligers ist vielfacher Preisträger internationaler Wettbewerbe, unter anderem in Vercelli, Athen, Salt Lake City und Oslo. Er ist weltweit als Solist, Kammermusiker und Liedbegleiter auf Konzerten tätig. Zudem ist er Professor für Klavier und Kammermusik an der Zürcher Hochschule der Künste. Er bietet Meisterkurse im In- und Ausland und ist Juror bei internationalen Musikwettbewerben.

Ulf Schneider (Violine), geboren in Salzgitter, studierte bei Jens Ellermann in Hannover, bei Felix Galimir und Masao Kawasaki an der Juilliard School in New York sowie bei Thomas Zehetmair an der Universität der Künste in Berlin. Vielfältige solistische und kammermusikalische Konzerttätigkeiten, CD-Veröffentlichungen bei Ars Musici, CAvi, Membran und ECM zeichnen ihn aus. Er hat eine Professur an der Hochschule für Musik und Theater Hannover und ist Dozent zahlreicher Meisterkurse und Juror bei nationalen und internationalen Wettbewerben. Ulf Schneider spielt eine Carlo Giuseppe Testore Violine aus dem Jahre 1725, eine großzügige Leihgabe eines privaten Sammlers aus Deutschland, vermittelt durch die Violin Assets GmbH.

Der gebürtige Hamburger Martin Löhr (Violoncello) absolvierte ein Studium bei Wolfgang Mehlhorn in Hamburg, bei Zara Nelsova an der Juilliard School in New York sowie bei Wolfgang Boettcher an der Hochschule der Künste in Berlin. Er war Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes, Masefield Stipendium. Außerdem war er Teilnehmer der Bundesauswahl „Konzerte junger Künstler“. Löhr bekam den Förderpreis der Mozartgesellschaft Wiesbaden. 1995 gewann er den 1. Preis beim Internationalen Cellowettbewerb „Jeunesses Musicales“ in Belgrad. Neben seiner weltweiten solistischen und kammermusikalischen Tätigkeit ist er Solocellist der Berliner Philharmoniker und unterrichtet an der Herbert-von-Karajan-Akademie des Berliner Philharmonischen Orchesters. Zudem ist er Dozent von Meisterkursen im In- und Ausland und Juror bei nationalen und internationalen Wettbewerben.

Auf dem Programm, das das Trio Jean Paul im Festsaal des Historischen Rathauses in Landsberg am Lech spielen wird, stehen unter anderem Werke von Joseph Haydn, Arnold Schönberg und Johannes Brahms. Konzertbeginn ist um 20 Uhr, Werkeinführung um 19.30 Uhr. Tickets gibt es im Theaterbüro in der Schlossergasse oder im Reisebüro Vivell sowie online unter www.rathauskonzerte-landsberg.de und an der Abendkasse.

Foto: © Irène Zandel
 





Kulturbüro
Claudia Flörke, Patricia Eckstein
Kavaliersturm, 3. Stock
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag 8.00-12.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung
Hauptplatz 152
86899 Landsberg am Lech
Telefon: 08191/128-307 oder 128-308
Telefax: 08191/128-160
kulturbuero@landsberg.de

 

   
VOILA_REP_ID=C1257154:0025DF39